© 2016 by Nicole Lüdi

Datenschutzerklärung

Syrien ganz nah

19.01.2017

 

Meine letzte Hochzeit als Fotografin möchte ich unter keinen Umständen missen. Einer der Söhne eines syrischen Paares, das an unserer Strasse lebt, reiste ziemlich kurzfristig (Ausweise, Papiere etc) aus Deutschland an, um hier zu heiraten. Und da der Kameramann im letzten Moment absagte, klingelten sie bei uns auf der Suche nach einer Filmkamera. Fehlanzeige, doch ich bot an, die Hochzeit zu fotografieren.
Und 1.5 Stunden später übernahm mein Mann die Kids und ich stand mit Kamera und Stativ bereit. Zuerst Paarfotos in unserem und dem Nachbarsgarten und dann ab ans Fest ins Pfarreizentrum eine Strasse weiter.

Die Fotos geben vielleicht einen kleinen Einblick in das Geschehen - es war superspannend, dabei zu sein! Denn es ist logischerweise eine total andere Kultur mit Bräuchen, die wir nicht kennen. Aber das ist kein Problem. Die Schweizer wurden gleich in einem Crashkurs in die traditionellen Tänze eingeweiht, sogar mein Mann machte mit. (Er war - selbstverständlich für sie - auch eingeladen).

 

 

 

Please reload